Bike-Tipps für die kältere Jahreszeit

Posted by & filed under .

Wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht, dann wird es für viele Radsportler auch schwierig, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Doch trotz des kalten Wetters mit Schneefall muss keiner zu Hause auf der faulen Haut liegen. Hier gibt es Tipps, wie Sie dennoch fit bleiben können.

Nützliche Informationen zum Biken im Winter

Die richtige Kleidung ist wichtig. Im Winter werden Radfahrer wegen des trüben Wetters kaum gesehen. Helle Kleidung mit Reflektoren gehört daher zur Standardausrüstung. Zudem sollte die Kleidung warm halten und vor Wind und Wetter schützen. Wer zwischen den Sommer- und Wintermonaten keine Radpause macht, dem wird es leichter fallen, zu eisigen Temperaturen zu fahren. Der Körper gewöhnt sich schnell an die veränderten Temperaturen. Nach einer längeren Pause benötigt er zuerst eine Eingewöhnungsphase. Im Winter hat der Körper einen höheren Energieumsatz. Schweiss und Flüssigkeit gehen sowohl über die Haut, als auch über den Atem verloren. An ausreichend Flüssigkeit sollte daher gedacht werden. Die eisige Luft kann zudem die Atemwege reizen und schädigen. Daher sollte der Biker nicht ohne ein Tuch vor dem Mund fahren. Gegen kalte Füsse und Hände während der Fahrt helfen Pausen, die mit Hüpfen und Laufen ausgefüllt werden.

Lädt nicht unbedingt zum Biken ein…

Wenn es dennoch zu kalt zum biken ist

Sollte das Wetter trotz allen Massnahmen dem Radfahrer einen Strich durch die Rechnung ziehen, dann helfen kleine Übungen für zu Hause, um den Winter über fit zu bleiben. Die Abwehrkräfte des Körpers werden durch Wechselduschen gestärkt. Eine Dusche mit kaltem und warmem Wasser ist erfrischend und macht wach. Die Füsse bleiben warm mit Wärmepads, die in die Radschuhe gelegt werden. Die Nase ist mit einer sehr empfindlichen Schleimhaut ausgestattet. Eine regelmäßige Nasendusche reinigt die Häute und lässt Schwellungen abklingen. Dadurch wird sie gestärkt gegen Infekte. Um die Beinmuskulatur fit zu halten, hilft tägliches Treppensteigen. Die Kniebeuge ist eine weitere Übung, mit der die Oberschenkel trainiert werden. Auch das Fahrradfahren auf dem Rücken liegend mit den Beinen in der Höhe ist effektiv.